Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 10 2017

7505 195d 500

POL HH gesteht hier öffentlich ein :

Erstmal Grundgesetz mißachten, Bürger können sich ja später beschweren …

Reposted fromfinkregh finkregh

July 05 2017

Eine komplette Stadt wird lahmgelegt, damit Sie, liebe Staatschefs, Ihre Partner und Freunde, drei schöne Tage in der Hansestadt Hamburg verbringen. In meiner Ausbildung habe ich mal etwas über “Erforderlichkeit” und “Verhältnismäßigkeit” gelernt, nach deren Vorhandensein polizeiliche Maßnahmen geprüft werden sollen. Verraten Sie mir, welchen Durchbruch erwarten Sie auf Ihrer kleinen Klassenfahrt, dass man tausende Bürger in ihren Grundrechten einschränkt, Gewerbetreibenden finanzielle Einbußen zumutet und hunderte Menschen zeitweise in ihren Wohnungen einsperrt? Wie kommen sie darauf, die Grundrechtseingriffe und Maßnahmen, die sie den Bürgern zumuten und durchsetzen lassen, seien irgendwie verhältnismäßig, erforderlich oder sinnvoll? Wir wissen doch alle, dass Ihr Milliardenschwerer Ausflug keinen Konflikt der Welt entschärfen, keine Hungerkrise lösen und kein Heilmittel für eine tödliche Krankheit liefern wird.
[...]
Ich bin nicht zur Polizei gegangen um dafür zu sorgen, dass Menschen in überteuerten Anzügen noch teurer essen und Konzerte besuchen können, um das Ganze noch mit wichtigen politischen Anliegen zu rechtfertigen. Ihr Gelage erinnert mich bereits jetzt an Festlichkeiten in mittelalterlichen Burgen, während der gemeine Pöbel vor der erleuchteten Burg stehen muss.
Offener Brief eines Polizisten: Gedanken zum G20-Gipfel in Hamburg – Polizist=Mensch
Reposted fromwonko wonko
Reposted fromgruetze gruetze

July 01 2017

5001 36c7 500
Reposted fromswissfondue swissfondue

June 30 2017

4268 126b 500

swagintherain:

The 38-year-old Black officer was at his house when he heard sound of gunfire. This prompted 11-year police veteran to go and check whether someone needed help. When the off-duty cop approached he was told to get on the ground. After complying with the cops’ orders he stood up and was immediately shot.
The white cop later confessed that he shot because he “feared for his safety.“ 

Fucking ridiculous.  I am not surprised that blue lives matter keep silent.

Reposted fromlifeinlilac lifeinlilac viamalschauen2 malschauen2

June 29 2017

5721 0d2d 500
Reposted fromidiod idiod viaSirenensang Sirenensang

June 27 2017

1028 9cab 500
Reposted fromRemulaner Remulaner
Reposted fromFlau Flau viaswissfondue swissfondue

June 16 2017

0679 04db 500
Reposted fromkaiee kaiee viamoppie moppie

June 15 2017

9467 59b7 500
Reposted fromcomments comments

Five examples of the NYPD's commitment to "transparency"

Earlier today journalist Matthew Chayes reported that NYPD Deputy Commissioner John Miller called the department "the most transparent municipal police department in the world" in testimony before New York City Council. In light of this rather bold claim regarding an agency routinely ranked among the worst in the state regarding openness and access, we thought we'd dig up some examples of the NYPD's rather unique take on transparency over the years.

...[weiter]...

Reposted byin-god-we-trust in-god-we-trust

June 09 2017

May 19 2017

3986 34f8

To serve and protect the ruling class

May 12 2017

May 10 2017

7458 ef21

Police Brutality

Reposted frommyry myry viapati2k6 pati2k6

May 09 2017

4316 64a2 500
Reposted fromtichga tichga

May 08 2017

0353 f915 500
Reposted fromkneadedbutter kneadedbutter viaCarridwen Carridwen

May 04 2017

April 26 2017

Polizei im Miniatur Wunderland Hamburg. CC-BY-NC 2.0 Kevin Hackert

Geplante Strafrechtsverschärfung: Kundgebung gegen rechtliche Privilegierung von Polizisten

Der Bundestag plant, Angriffe auf Polizeibeamte stärker zu bestrafen. Schon am Donnerstag will die große Koalition das Gesetz zur „Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften“ im Bundestag beschließen. Kriminologen hingegen sehen keinen Bedarf für das Gesetzesvorhaben.

Ein Bündnis aus Bürgerrechtsgruppen protestiert gegen das Gesetz. Am Donnerstag, den 27. April 2017, gibt es um 18 Uhr eine Kundgebung vor dem Bundestag am Platz der Republik.

Humanistische Union, das Komitee für Grundrechte und Demokratie und Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer PolizistInnen kritisieren:

Diese Gesetzesverschärfung ist nicht nur drakonisch und grundlos, sie zeigt auch eine autoritäre Staatsauffassung seitens der Bundesregierung und Regierungsfraktionen. Auch führt sie zur erleichterten Kriminalisierung von Demonstrationsteilnehmer*innen, etwa bei engen Einschließungen oder bei Gerangel an Polizeiketten, und bei Aktionen zivilen Ungehorsams beim Wegtragen.

...[weiter]...

Reposted bydarksideofthemoonsofiasCarridwenhgndychterFyrst
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl